FAQ's

Eure Fragen - unsere Antworten

Du hast Fragen zum Event? Dann bist du hier genau richtig!

Wir haben einige Fragen zusammengestellt, die dich interessieren könnten. Wir hoffen alle offenen Fragen beantworten zu können und dir damit die Vorbereitung auf die adidas TERREX INFINITE TRAILS zu erleichtern.

Anreise

Du hast dich bei den adidas TERREX INFINITE TRAILS angemeldet und möchtest nun wissen wie du am besten zum Event nach Gastein kommst?

Die Anreise kann auf verschiedenen Wegen erfolgen.

Innerhalb des Bundeslands Salzburg könnt ihr mit unserem Event-Ticket von Salzburg Verkehr kostenlos mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln und der ÖBB an- bzw. abreisen.

Die Links zum kostenlosen Event-Ticket erhaltet ihr per Email, wenn Ihr angemeldet seid.

Wichtig zu wissen ist, dass es in Gastein drei Bahnhöfe gibt. Bad Gastein, Bad Hofgastein und Dorfgastein. Bitte achtet hier darauf, dass ihr aussteigt, wo ihr eure Unterkunft gebucht habt.

Ob mit dem Auto, der Bahn oder dem Flugzeug, genauere Informationen zum Thema Anreise findet ihr auf der Website genau unter diesem Punkt.

Ja. In Gastein gibt es drei Bahnhöfe; Bad Gastein, Bad Hofgastein und Dorfgastein. Bitte achtet hier darauf, dass ihr aussteigt, wo ihr eure Unterkunft gebucht habt.

Falls ihr noch genauere Info’s zur Anreise mit dem Zug wollt, schaut gerne auf https://www.gastein.com/service/kontakt/anreise/zug/ nach.

Der Flughafen Salzburg liegt mit einer Transferzeit von 1,5 Stunden am nächsten. Innsbruck und München liegen mit etwa 2,5 Stunden auch nicht allzu weit von Gastein entfernt. Zudem gibt es verschiedenste Möglichkeiten um vom Flughafen zu deinem Ziel zu kommen. So zum Beispiel Gasteiner Taxiunternehmen. Auf unserer Location Seite findest du dazu weitere Infos.

Die Location des Events, ist Gastein im Salzburgerland. Genauere Informationen zum Ort findet ihr hier.

Die genaue Adresse lautet:

Alpen Arena Bad Hofgastein; Kurpromenade 2, 5630 Bad Hofgastein, Österreich

Natürlich habt ihr durch das kostenlose Event-Ticket auch die Möglichkeit, euch vor Ort mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu bewegen.

Zusätzlich zum Postbus 550, bieten wir noch einen speziellen aIT Shuttle Bus für unsere Athlet:innen und auch für ihre Begleiter an.

Um den Shuttle Bus nutzen zu können, ist eine Anmeldung erforderlich, diese könnt ihr unter folgendem Link tätigen. Die Haltestellen und Abfahrtszeiten, könnt ihr hier einsehen:

zum Busfahrplan Bad Gastein

zum Busfahrplan Dorfgastein

Wer sich noch etwas mehr Freiheit wünscht, kann vor Ort bei verschiedenen Anbietern auch ein E-Auto mieten.

Zuschauer aufgepasst: Am 7. September ist Benzinfrei-Tag im SalzburgerLand. Somit können auch Zuschauer am Renntag alle öffentlichen Verkehrsmittel (auch die ÖBB) kostenlos zur An- und Abreise nach Gastein nutzen. Auch innerhalb des Tals kann man sich mit den Postbussen gratis von Ort zu Ort bewegen, außerdem steht den Begleitern von Teilnehmer:innen wie auch den Athlet:innen der kostenlose aIT Shuttle Bus zur Verfügung (Anmeldung erforderlich!).

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, am Renntag ein Wanderschaukelticket der Gasteiner Bergbahnen zu erstehen, um sich  bequem entlang der verschiedenen Rennstrecken zu bewegen. Für genauere Informationen besuche unsere Zuschauer – Seite.

Registrierung

Falls du nach dem Lesen immer noch Fragen zur Registrierung haben solltest, findest du unter diesem Link  nochmal die wichtigsten Informationen.

Die Anmeldung ist online bis zum 06.08.2024 (23:59 Uhr) möglich. Bis dahin können eure Startnummern mit eurem Namen bedruckt werden.

Nachmeldungen sind vor Ort nur am Freitag, den 06.09.2024 möglich.

Dies gilt, sofern das Teilnehmerlimit noch nicht erreicht wurde. Das Erreichen des Teilnehmerlimits beendet somit die Anmeldung, ggf. auch schon vor dem 06.08.2024.

Ja. Für alle Strecken (60K, 45K, 30K und für die Teams) gilt ein Mindestalter von 18 Jahren.

Ausgenommen ist die Strecke 15K hier beträgt das Mindestalter 16 Jahre.

Ja. Mit unserer Flex Rate kannst du ganz flexibel auf eine andere Strecke umsteigen. Bestenfalls tust du dies bereits bis zum 25.08.2024, damit deine Startnummer geändert werden kann. Dazu nutzt du einfach den Änderungslink, den du in deiner Bestätigungsemail bekommen hast.

Bei Problemen schreibe bitte eine Email an registration@infinite-trails.com.

Jedoch ist eine Ummeldung auch noch vor Ort bei der Registrierung am Freitag (06.09.2024) möglich.

Dies gilt nur, wenn die gewünschte Strecke noch nicht komplett ausgebucht ist.

Ebenso wie bei den Strecken gibt es auch die Möglichkeit eine Änderung bei den Teammitgliedern vorzunehmen. Hierfür klickst du einfach auf den Änderungslink in der Anmeldebestätigung, die du und deine Teamkolleg:innen erhalten haben. Selbständige Änderungen können nur bis zum 25. August vorgenommen werden. Dann schließt die Online Registrierung und die Startnummern werden gedruckt.

Jedoch könnt ihr, falls kurzfristig etwas passiert, die Team-Distanzen auch noch vor Ort bei der Registrierung am Freitag (06.09.2024) tauschen.

Einzelstarter:

Wenn du als Einzelstarter nicht teilnehmen kannst informiere den Veranstalter über deine Gründe. Bereits gezahlte Gebühren können nicht erstattet werden, deshalb empfehlen wir eine zusätzliche Ticketversicherung, die eine Erstattung im Falle einer Absage aus gesundheitlichen Gründen abdeckt. Für Teilnehmer aus Deutschland, Belgien, Dänemark, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Österreich, Polen und Tschechien ist der Abschluss der Ticketversicherung hier möglich.

 

Teamstarter:

Auch wenn ein Teammitglied nicht starten kann, kannst du am Event teilnehmen – du musst nur einen Ersatz finden. Wenn du einen Ersatz hast, könnt ihr wieder als Team teilnehmen. Wenn ihr alle zusammen die Teilnahme absagen müsst, dann kontaktiert bitte die Organisatoren und informiert sie über die Gründe. Bereits gezahlte Gebühren können nicht erstattet werden, deshalb empfehlen wir eine zusätzliche Ticketversicherung, die eine Erstattung im Falle einer Absage aus gesundheitlichen Gründen abdeckt. Für Teilnehmer aus Deutschland, Belgien, Dänemark, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Österreich, Polen und Tschechien ist der Abschluss der Ticketversicherung hier möglich.

Nein, das Weiterverkaufen von Startplätzen ist nicht gestattet. Da die Startplätze personalisiert sind können sie grundsätzlich auch nicht übertragen werden.

 

Wir empfehlen deshalb auch eine Ticketversicherung abzuschließen, damit im Fall, dass Du verhindert bist, Dir die Startgebühr erstattet wird.

Die Registrierung (Startnummernausgabe) findet am Freitag, den 6.09.2024 von 9:00 Uhr – 12:00 Uhr und von 13:00 Uhr – 21:00 Uhr statt.

Wo: Im Kursaal Bad Hofgastein; Kurpromenade 2-4, 5630 Bad Hofgastein, Österreich.

  • Ausgefülltes „Medical Form“ (Dropbox, klick auf “DOWNLOAD GPX TRAILBOOK”)
  • Unterschriebener Haftungsausschluss (Dropbox, klick auf “DOWNLOAD GPX TRAILBOOK”)
  • 10€ Kaution für das Alpentherme Armband (kostenloser Zugang zur Therme nur damit möglich)
  • Deine Pflichtausrüstung, diese wird kontrolliert, bevor du zur Registrierung gelassen wirst

Ja. Wenn die Person, die deine Sachen abholen soll eine Vollmacht (siehe Briefing) mitbringt kann dein Starter Paket abgeholt werden. Diese Person braucht neben Deinem ausgefüllten und unterschriebenen Haftungsausschluss und deinem ausgefüllten Medical Form (alles zum Download in der GPX Dropbox)  auch die 10 Euro Pfand für den Alpentherme Chip. Jedoch musst Du am nächsten Morgen (zwischen 5:00 Uhr – 5:30 Uhr) dein Athletenarmband (nur mit diesem Zulass zum Rennen) selbst holen, hierbei wird auch deine Pflichtausrüstung überprüft.

Wenn du bereits alle Unterlagen dabei und ausgefüllt hast, darfst du direkt zum Mandatory Equipment Check (erste Station der Registrierung). Hast du das noch nicht erledigt, musst du zu zunächst die Formulare ausfüllen und dich erneut anstellen.

Hier findet ihr alle Informationen, Side Events, Athleten Services, Vouchers und Discounts, digital an einem Ort. Die Zugangsdaten dafür erhaltet ihr per Email.

No-Q ist ein Anbieter für Online-Terminvergabe. Hiermit könnt ihr eure Massage nach dem Rennen in der Alpentherme buchen.

Generell sind UTMB und ITRA Indexe, mit denen die sportlichen Leistungen von Athleten erfasst und beurteilt werden können. Mit ihnen lassen sich dann auch Bestenlisten erstellen und Sportler vergleichen.

 

UTMB:

Die Vereinigung Ultra Marathon du Mont Blanc ist mit Hilfe ihres Indexes, welcher aus den durchschnittlichen Punkten des Athleten berechnet wird, für die Beurteilung des Performance Levels von Trailrunner:innen weltweit basierend auf ihren Ergebnissen zuständig.

ITRA:

Die International Trail Running Association hat sich die Entwicklung und Förderung des Trailrunning zum Ziel gesetzt. Dabei erfassen sie eben diese Events und die Leistungen der Sportler, die an ihnen teilnehmen.

DUV:

Die Deutsche Ultramarathon Vereinigung hat sich, wie ihr Name schon sagt, auf die Dokumentation von Leistungen im Bereich Ultramarathon (bei uns 60K) spezialisiert. Unter anderem können auch hier Bestenlisten eingesehen werden, sofern die Rennen den Richtlinien der Bestenlisten Tauglichkeit entsprechen.

Pre-Race

In diesem Abschnitt geht es um Dinge, die du vor dem Start des Rennens wissen solltest.

Die Onsite Race Briefings mit letzten wichtigen Informationen zum Rennen finden am Freitag, den 06.09.2024 im Kongresszentrum in Bad Hofgastein (Tauernpl. 1, 5630 Bad Hofgastein) statt.

Englisch: um 16:00 Uhr
Deutsch: um 17:00 Uhr

Darüber hinaus steht euch ab dem 1. September ein ausführliches Race Briefing auf YouTube zur Verfügung.

Jede Strecke hat ihre individuelle Startzeit. Im Programm könnt ihr die jeweiligen Startzeiten einsehen.

Ganz wichtig ist, dass ihr euer Athletenarmband tragt, das wir euch nach dem Mandatory Equipment Check anlegen, denn nur mit diesem werdet ihr zum Start zugelassen. Es gibt auch nur einen Zugang zum Start.

Mit dem Chip-Armband, das wir euch gegen 10 Euro Kaution aushändigen, habt ihr kostenlosen Zugang zur Alpentherme. Dort sind die Garderobenschränke ab 5:00 Uhr am Renntag geöffnet. Hier könnt ihr zum Beispiel eure Wechselklamotten deponieren. Der Check-in zum Start befindet sich im Kurpark. Hier wird auch nochmal stichprobenartig die Pflichtausrüstung kontrolliert.

Wenn es zum Pre-Start geht, stellt ihr euch bitte auf. Wenn ihr als Team startet, achtet bitte darauf, dass ihr zusammen bleibt. Hier gilt das „first come first serve“ Prinzip.

Bitte schätzt auch eure Geschwindigkeit ein (speed/advanced/rookie) und positioniert euch entsprechend weiter vorne oder weiter hinten.

Beim Start selbst bewegt ihr euch bitte bis zur Startlinie vor, achtet dabei darauf, weiterhin etwas Abstand zu den anderen TeilnehmerInnen zu halten. Als Team stellt ihr euch bitte in einer Dreier-Reihe auf. Näheres dazu im Race Briefing.

Auch hier könnt ihr nochmal das Programm für einen Überblick der unterschiedlichen Startzeiten zu rate ziehen.

Ja. Bei adidas TERREX können vor Ort unter anderem Westen und Schuhe ausgeliehen werden, bei Leki bekommt ihr Stöcke (solange der Vorrat reicht).

Am adidas TERREX Booth könnt ihr aber nicht nur Equipment leihen sondern auch testen und kaufen.

Mit fit for aIT kannst du dich optimal vorbereiten. Die Alpentherme Gastein bringt dich im Zentrum für Gesundheit & Sport zu deiner persönlichen Top-Leistung. Hier gibt es dazu noch weitere Infos.

INFINITE TALK ist unser Podcast in dem ihr wertvolle Tipps und Einblicke in wichtige Themen wie Sporternährung, Mental Coaching, Leistungsdiagnostik und Trainingsplanung, sowie Regeneration bekommt. Darüber hinaus erhaltet ihr Informationen zu den vielen Services, die wir unseren INFINITE TRAILS Teilnehmer:innen am Rennwochenende bieten.

Somit könnt ihr euch nicht nur optimal auf euren RUN bei den adidas TERREX INFINITE TRAILS vorbereiten, sondern könnt den Event auch in vollen Zügen genießen.

Für mehr Informationen, über den Podcast und wo er zu finden ist, folge diesem Link.

INFINITE TALK – Dein Podcast für alles rund um Trailrunning, Community und die grenzenlose Leidenschaft für den Sport.

Ja. Mit der Supporter ID, die du bei der Registrierung erhältst, können sich deine Begleitpersonen an der Kasse der Alpentherme ausweisen und bekommen so einen vergünstigten Tageseintritt von 20€ (pro Person). Bitte beachte, dass aufgrund der hohen Teilnehmerzahl und der Kapazitäten der Therme maximal 100 Begleitpersonen zur gleichen Zeit zugelassen sind. Die Tickets werden nach dem First-come-first-serve Prinzip verkauft.

Durch das kostenlose Event-Ticket habt ihr natürlich auch die Möglichkeit, euch vor Ort mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu bewegen.

Zusätzlich zum Postbus 550, bieten wir noch einen speziellen aIT Shuttle Bus für unsere Athlet:innen und auch für ihre Begleiter an.

Um den Shuttle Bus nutzen zu können, ist eine Anmeldung erforderlich, diese könnt ihr unter folgendem Link tätigen. Die Haltestellen und Abfahrtszeiten, könnt ihr hier einsehen:

zum Busfahrplan Bad Gastein

zum Busfahrplan Dorfgastein

Race

Hier soll es um das Rennen selbst gehen. Was brauchst du und wie läuft das Rennen ab.

Genauere Informationen findet ihr unter den jeweiligen Links.

Ja. Das Reglement findet ihr hier. Bitte lest das Reglement sorgfältig durch, denn ihr unterschreibt mit dem Haftungsausschluss unter anderem die Einhaltung dieses Reglements.

Ja, es gibt eine Basic, Cold und eine Hot Pflichtausrüstung. Eine genaue Übersicht für die jeweiligen Strecken, findet ihr unter dem Link.

An den Verpflegungsstationen befindet sich eine Auswahl von Getränken (Gasteiner Wasser, PowerBar ISOACTIVE, Cola), PowerBar nutrition (PowerGel, PowerGel Smoothie, Natural Energy, True Oats), Früchten (Äpfel, Orangen, Bananen, Wassermelonen, Gurken) und Snacks (Mini Bretzen, Erdnüsse, Cracker, Miffins, Manner Waffeln, Salz).

Genauere Informationen zur Verpflegung bekommt ihr auch im Race Briefing.

Für vegane und glutenfreie Verpflegung ist gesorgt. Unter anderem gibt es an den Verpflegungsstationen vegane Muffins, vegane PowerBar Produkte und glutenfreie Cracker.

Genauere Informationen zur Verpflegung bekommt ihr auch im Race Briefing.

Da über tausend Teilnehmer:innen an diesem Rennen teilnehmen und die Trails sehr schmal sind, ist für Hunde leider kein Platz. Tiere sind zu keiner Zeit auf der Rennstrecke erlaubt.

Falls, ein Teammitglied das Rennen nicht beenden kann, werdet ihr als Dnf gewertet und seid somit leider nicht mehr in der Teamwertung. Jedoch bleiben die anderen Teammitglieder in der Liste mit ihren eigenen Zeiten aufgeführt.

Rescue

Eure Sicherheit steht bei uns an oberster Stelle. Somit haben wir ein umfangreiches Sicherheitskonzept entwickelt, zu dem ihr in diesem Abschnitt etwas erfahren könnt.

Falls du das Rennen frühzeitig beenden musst/willst, musst du dich unter folgender Nummer abmelden: 0664 99863290 diese findet ihr auch auf der Rückseite eurer Startnummer.

Über diese Nummer kannst du auch Hilfe anfordern, wenn du diese benötigst.

Wenn das schlechte Wetter absehbar ist, entscheidet der Race Director ob auf die Schlechtwetter Strecken gewechselt wird. Diese Entscheidung wird dann im Race Briefing bekannt gegeben. Dabei werden die Strecken auf schlechtwettersicheren Routen unter 1800m ausgetragen.

Dabei müsst ihr auch beachten, dass sich im Schlechtwetterfall die Pflichtausrüstung ändern könnte.

**Informationsblatt: Richtiges Verhalten bei Gewittern in den Bergen für Trailrunner**

 

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

 

Wir möchten euch auf eurem Trailrunning-Abenteuer in den Bergen bestmöglich schützen. Gewitter sind eine ernstzunehmende Gefahr in alpinen Regionen. Bitte beachtet die folgenden Sicherheitsmaßnahmen und Verhaltensregeln, um eure Sicherheit bei einem aufkommenden Gewitter zu gewährleisten:

 

  1. Wettervorhersage:

– Überprüft vor eurem Trailrun immer die aktuelle Wettervorhersage und Gewitterwarnungen für die Region, in der ihr unterwegs sein werdet.

 

  1. Frühzeitige Erkennung:

– Achtet während eures Laufs auf Anzeichen von aufziehenden Gewittern, wie dunkle Wolken, Donner oder Blitzaktivität.

– Bedenkt, dass Gewitter in den Bergen oft schneller aufziehen können als in tieferen Lagen.

 

  1. Rückzugsmöglichkeiten:

– Während des Laufs solltet ihr immer Zugang zu sicheren Schutzmöglichkeiten haben, wie Berghütten, Unterstände oder tiefe Senken.

– Vermeidet es, während eines Gewitters auf exponierten Gipfeln, Kämmen oder offenen Flächen zu sein.

 

  1. Vermeidung von Gefahrenzonen:

– Meidet Metallzäune, Klettersteige, Kabelbahnen und andere metallische Strukturen, die Blitze anziehen können.

– Haltet Abstand zu Gewässern und steilen Felswänden, da Blitze in diese Bereiche einschlagen können.

 

  1. Verhalten bei nahendem Gewitter:

– Sobald ihr ein Gewitter in der Nähe bemerkt, solltet ihr euren Lauf sofort abbrechen und nach einer sicheren Schutzmöglichkeit suchen.

– Vermeidet es, euch unter einzelnen Bäumen aufzuhalten oder euch auf den Boden zu legen. Sucht stattdessen tiefergelegenes Gelände auf.

 

  1. Schutzmaßnahmen:

– Wenn ihr keinen Unterschlupf findet, zieht euch vom Gipfel zurück und hockt euch auf den Boden, um die Aufstandsfläche zu minimieren.

– Haltet die Füße eng zusammen, um die Wahrscheinlichkeit von Störungen durch Bodenströme zu reduzieren.

– Vermeidet jeglichen Kontakt mit metallischen Gegenständen, Rucksackrahmen oder Wanderstöcken.

 

  1. Verhalten während des Gewitters:

– Bleibt während des Gewitters ruhig und berührt keine metallischen Gegenstände oder technische Geräte wie Smartphones.

– Vermeidet Gruppenbildung und haltet Abstand zu anderen Trailrunnern.

 

  1. Nach dem Gewitter:

– Wartet nach dem letzten Donner und Blitz noch mindestens 30 Minuten, bevor ihr eure Route fortsetzt.

– Berücksichtigt, dass die Gefahr von nachträglichen Murenabgängen oder Steinschlägen nach einem Gewitter erhöht sein kann. Achtet auf mögliche Risiken entlang eurer Route.

– Informiert gegebenenfalls andere Trailrunner oder Wanderer über das Gewitter und eventuelle Gefahren, damit sie angemessen reagieren können.

 

  1. Notfallausrüstung und Kommunikation:

– Tragt immer eine vollständige Notfallausrüstung bei euch, einschließlich einer Erste-Hilfe-Box, einem Notfallbivak, einem Taschenmesser, einer Rettungsdecke und einer Signalpfeife.

– Stellt sicher, dass euer Mobiltelefon vollständig aufgeladen ist und in einer wasserdichten Hülle verstaut ist. In einigen Gebieten kann es Netzabdeckung geben, um im Notfall Hilfe rufen zu können.

 

  1. Wetterentwicklung beachten:

– Bedenkt, dass das Wetter in den Bergen sehr schnell umschlagen kann. Selbst bei sonnigem Start sollte man auf einen plötzlichen Wetterwechsel vorbereitet sein.

 

  1. Achtet auf lokale Warnhinweise:

– Informiert euch vor dem Lauf über eventuelle Hinweisschilder oder Warnungen der örtlichen Behörden bezüglich Wetterbedingungen und Notfallmaßnahmen.

 

  1. Erfahrung und Vorbereitung:

– Stellt sicher, dass ihr über ausreichende Erfahrung im Berglaufen verfügt und euch den Bedingungen in alpinen Regionen bewusst seid.

– Informiert euch über die Trailrunning-Strecke im Voraus und stellt sicher, dass sie eurem Fitnessniveau und euren Fähigkeiten entspricht.

 

Wir möchten euch dringend dazu ermutigen, eure Sicherheit immer an erste Stelle zu setzen und verantwortungsbewusst zu handeln. Gewitter in den Bergen können eine lebensbedrohliche Gefahr darstellen, aber mit der richtigen Vorbereitung und dem korrekten Verhalten könnt ihr dieses Risiko minimieren.

 

Euer Abenteuer in den Bergen wird unvergesslich und sicher sein, wenn ihr diese Ratschläge befolgt. Genießt eure Zeit auf den Trails und kehrt wohlbehalten zurück!

 

Euer INFINITE TRAILS-Team

Fünf goldene Regeln für das Aufeinandertreffen mit Kühen:

  • Abstand halten: Ausreichend Abstand zu den Kühen halten und wenn möglich, die markierten Wege nicht verlassen; im Zweifel kann es aber nötig sein, einen Umweg zu machen.
  • Körpersprache (erkennen): Eine Kuh sollte man nicht mit den Augen fixieren. Außerdem: Die Tiere nicht erschrecken, stets entspannt und vor allem ruhig bleiben. Gleichzeitig stets auf Drohgebärden der Tiere achten – wie das Senken des Kopfes, Scharren, Brüllen oder Schnauben.
  • Vorsicht bei Kalb und Mutterkuh: Kühe sind keine Kuscheltiere – die Tiere daher in Ruhe lassen und die Kälber auf keinen Fall streicheln oder gar füttern. Wenn eine Mutterkuh ihren Nachwuchs gefährdet sieht, ist sie bereit alles zu tun, um das Kalb zu schützen und wird den vermeintlichen Eindringling eventuell heftig attackieren.
  • Im Fall der Fälle: Nähert sich eine Kuh und greift an, dann gilt: Ruhe bewahren, dem Tier nicht den Rücken zukehren und die Weide möglichst zügig, aber geordnet verlassen. Im alleräußersten Notfall der Kuh zum Beispiel mit einem (Wander-)Stock auf die Nase schlagen.
  • Beobachten: In aller Regel lässt sich schon von Weitem erkennen, ob Kühe „auf Krawall gebürstet“ sind. In solch einem Fall empfiehlt es sich, die Tiere in ausreichend großer Distanz (20 – 50 Meter Abstand) zu umgehen oder zu umfahren.

Quelle: Deutscher Alpenverein

Zunächst sollte man wissen, dass Bären in der Regel keine Menschen angreifen. Im Gegenteil, meist fliehen sie sogar vor uns.

Sie hören und riechen uns über Kilometer und treten dann in den meisten Fällen den Rückzug an bevor wir überhaupt eine Chance haben, sie zu bemerken.

Falls dir dennoch ein Bär begegnen sollte, ist das Wichtigste ruhig zu bleiben und das Verhalten des Bären genau zu beobachten. Dabei kannst du versuchen dich langsam (in die entgegengesetzte Richtung) zurückzuziehen. Achte darauf dem Bären nicht den Rücken zuzukehren und ihn weiterhin zu beobachten. Vermeiden solltest du unbedingt schnelle Bewegungen (z.B. weglaufen), laute Geräusche oder andere Dinge, die den Bären provozieren könnten. In den meisten Fällen zeigt der Bär dann ein Desinteresse und zieht weiter. Falls der Bär sich dennoch auf dich zubewegen sollte, kannst du mit ruhiger, lauter Stimme sprechen und dich groß machen, indem du langsam deine Arme ausbreitest.

Sollte das alles nichts helfen, sodass der Bär sich weiter auf dich zubewegt gibt es die Möglichkeit sich tot zu stellen. Dabei solltest du dich auf den Boden legen, zusammenrollen und mit den Händen Kopf und Nacken schützten. Deinen Rucksack solltest du anlassen, da er deinen Rücken schützt. Im Normalfall schnüffelt der Bär vielleicht ein wenig und zieht weiter.

Falls das Verhalten des Bären beim Näherkommen aggressiv wirkt, kann es auch helfen einen Gegenstand vor sich zu werfen und gegebenenfalls sich auch noch tot zu stellen.

 

Gut zu wissen ist auch, dass ein Aufrichten auf die Hinterbeine nicht als Bedrohung zu verstehen ist. Bären richten sich ab und an auf und stellen sich auf ihre Hinterbeine. In der Regel machen sie das aber um sich einen besseren Überblick zu verschaffen, weil sie neugierig sind. Auch hier sollte man nicht in Panik verfallen und langsam und ruhig den Rückzug antreten.

After Race

Was wird nach dem Rennen geboten?

Nach dem Lauf hast du dir nicht nur ein gutes Essen und Entspannung verdient, sondern auch deine Auszeichnung. Und darum geht es hier.

Im Athletengarten gibt es ein Buffet, für das ihr einen Voucher an eurer Startnummer habt. Das Buffet hat von 10:00 Uhr – 21:30 Uhr geöffnet.

Dieses erhaltet ihr im Athletengarten in der Alpentherme.

Eure Medaille erhaltet ihr direkt im Ziel, von den Medaillenkindern.

Für die besten unter euch, gibt es zusätzlich noch eine weitere Ehrung. Diese Siegerehrung findet nach dem Rennen (07.09.2024) um 20:30 Uhr, in der Alpentherme statt.

Geehrt werden hier jeweils die besten 3 aus jeder Kategorie (15K/30K/45K/60K/Teams) und das beste Land Salzburg Team sowie das beste Local Team,

Wenn du die Ergebnisliste öffnest und auf deinen Namen klickst, öffnet sich ein Fenster, in dem du deine Urkunde herunterladen kannst.

Bei der Registrierung erhaltet ihr einen Kaiserschmarrn Party Voucher, diesen müsst ihr auch unbedingt dabei haben, wenn ihr zur Kaiserschmarrn Party auf dem Stubnerkogel am Sonntag, 08.09.2024 von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr, kommt. Dort zeigt ihr den Voucher vor und bekommt euren Kaiserschmarrn kostenfrei. Die Getränke zahlt ihr selbst je nach Verzehr.

Natürlich können auch hier eure Angehörigen mitkommen, allerdings müssen sie ganz normal im Restaurant bezahlen.

Results

Hier findet ihr die Ergebnisse der adidas TERREX INFINITE TRAILS