65K INDIVIDUAL

5000HM - Dreimal Gipfelglück

Raceinfo

Der adidas INFINITE TRAILS 65K INDIVIDUAL ist eine spektakuläre Ultradistanz für Einzelstarter. Die einzigartige Strecke mit rund 5000 Höhenmetern führt gleich über drei Gasteiner Gipfel: den Gamskarkogel (2.467m), den Graukogel (2.492m) und den Stubnerkogel (2.246m). Neben atemberaubenden Bergpanoramen, bei denen Euch das Gasteinertal quasi zu Füßen liegt, bekommt ihr herausfordernde und abwechslungsreiche Trails auf einer der schönsten Rennstrecken der Alpen geboten. Unterwegs könnt ihr eure Energiereserven an insgesamt zehn Verpflegungsstationen aufladen. Die Rennzeit beträgt 16 Stunden.

Strecke


Länge: 63,25,0 km
HM: 5126 m +/-

Ihr liebt Höhenmeter? Davon bekommt ihr auf dem XL Loop mehr als genug. Der 65K führt Euch über drei Gipfel des Gasteinertals. Den ersten Gipfel, den ihr erklimmt, ist der Gamskarkogel (2.467m), Europas höchster Grasberg. Los geht es in der Alpen Arena. Nach nicht mal einem Kilometer Asphalt auf dem Weg durch den Ortskern taucht ihr direkt in die wundervolle Welt des Trailrunnings ein: am Wasserfallweg rauf zum Annencafé, kreuzt ihr in weiterer Folge mehrere Male die Forststraße, nehmt aber immer die Abkürzung durch den Wald und passiert bei km 5,3 die Rastözenalmen, eure 1. Verpflegungsstation.

Immer weiter schraubt sich der flowige Trail nach oben bis ihr nach 7,3 km den Grat zwischen dem Gasteiner- und Großarltal erreicht. Diesem folgt ihr 4 km und habt dabei immer wieder einen wunderschönen Blick über weite Teile der Umgebung.

Bei km 10,6 erreicht ihr die Gamskarkogelhütte, die 2. Verpflegungsstation. Hier habt ihr schon 1900 Hm bewältigt und könnt euch auf wunderschön laufbaren Trails in den Downhill Richtung Poserhöhe stürzen. Dann folgt ihr einem steilen Pfad, dem Zwergalweg, hinunter zum Hoteldorf Grüner Baum, wo ihr euch an der 3. Verpflegungsstelle stärken könnt, bevor ihr den nächsten längeren Anstieg in Richtung Graukogel Mittelstation in Angriff nehmt. Ihr folgt der Forststrasse durch dichten Wald hinauf und könnt Euch an der Mittelstation erneut verpflegen, bevor der Gipfelsturm auf den zweiten Berg beginnt – dem Graukogel. Ab jetzt gilt es die Beine locker zu halten, immerhin folgen 1000 steile Höhenmeter nach oben auf den Gipfel.

Nach der Mittelstation führt euch ein wunderschöner Wanderweg zur Graukogel-Bergstation (5. Verpflegungsstation). Danach schraubt Ihr euch mäßig steigend um den Graukogel herum. Es lohnt sich ein Blick nach rechts zum Palfnersee. An der Palfnerscharte (2.321m) müsst ihr euch links halten, denn jetzt folgt der anspruchsvollste Teil des XL Loops: der Graukogel-Grat. Über verblocktes Gestein geht es auf den Graukogelgipfel (2.492m, höchster Punkt). Hier liegt euch das Gasteinertal zu Füßen.

Wieder zurück an der Bergstation (erneutes Durchlaufen der 5. Verpflegungsstation, = 6. Verpflegungsstation) geht es auf gleichem Weg zurück zur Mittelstation des Graukogels (erneutes Durchlaufen der 4. Verpflegungsstation = 7. Verpflegungsstation. Jetzt nehmt ihr die Forststraße zurück ins Tal, um auf den Böcksteiner Höhenweg zu gelangen. Auf ihm geht es nach Böckstein zur nächsten Verpflegungsstation (8) am Hotel Rader. Ab hier wird es wieder steil. Es liegen ca. 6km/1300Hm bis zum Tischkogel vor Euch. Der Weg wird schmal und schlängelt sich bergauf. Vorbei geht es an schönen Almen wie der Böckfeldalm und der Zittrauer Alm. Der Trail zum Tischkogel ist steinig und steil, aber dafür werdet ihr am Gipfel (2.432m) mit einem tollen Ausblick auf die Gasteiner Bergwelt belohnt. Entlang des Grates geht es zunächst ein wenig bergab bevor ihr noch einmal ein paar Höhenmeter zum Stubnerkogel (2.246m) erklimmen müsst, wo die nächste Verpflegungsstation (9) auf euch wartet. Noch ca. 14km liegen vor euch, der größte Teil davon führt bergab: über Trails und Piste geht es ins Angertal – die letzte Verpflegungsstation (10) vorm Ziel. Nun trennen euch nur noch 100 Hm bergauf vom wunderschönen Downhill (zum Teil über den Vogellehrpfad) zurück in die Alpen Arena.

 

Ausschreibung

Alle Eckdaten zum 65K INDIVIDUAL  haben wir euch hier zusammengestellt.

Alpen Arena Bad Hofgastein; Kurpromenade 2, 5630 Bad Hofgastein, Österreich

Planet Talk GmbH, Spinnereiinsel 3A, 83059 Kolbermoor, Deutschland

Mail: info@infinite-trails.com

Telefon: +49 (0)8031 354 650

Mit der Anmeldung erkennt der/die TeilnehmerIn die Wettkampfregeln sowie alle bestehenden Gesetze des Landes Salzburg und des Nationalparks Hohe Tauern, die Rechts- und Verfahrensordnung, sowie die Bedingungen des Veranstalters für sich als verbindlich an

Online unter www.infinite-trails.com/65k

Online bis 09.09.2021, oder bei Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl von 250 StarterInnen.

Nachmeldungen sind vor Ort (solange Plätze verfügbar sind) am Freitag, 24.09.2021 von 12:00 – 17:00 Uhr im Race Office möglich.

250 Teilnehmer können sich für den adidas INFINITE TRAILS 65K INDIVIDUAL registrieren.

Das detaillierte Programm für adidas INFINITE TRAILS 2021 folgt:

Samstag, 25.09.2021
Race Day

 

Transponder-Zeitmessung. Der Transponder wird vom Veranstalter gestellt. Die Benutzung eines eigenen Transponders ist nicht möglich. Nach Veranstaltungsende muss der Transponder zurückgegeben werden. Für nicht zurückgegebene oder beschädigte Transponder wird dem/der TeilnehmerIn der Kaufpreis in Rechnung gestellt.

Der adidas INFINITE TRAILS 65K INDIVIDUAL startet in Bad Hofgastein/ Alpen Arena und führt die Teilnehmer schließlich auch wieder zurück in die Alpen Arena / Bad Hofgastein. Für denadidas INFINITE TRAILS 65K INDIVIDUAL werden alle Einzelstarter (männlich, weiblich), die im Rahmen des Zeitlimits ordnungsgemäß die Strecke absolvieren und ins Ziel einlaufen gewertet.

 

Gestartet wird ab 5h00 in der Alpen Arena in Bad Hofgastein. Es wird ein Rundkurs von 65km absolviert.

 

Startgebühren:

Die Startgebühr beträgt

111,- € für Anmeldungen

Das Startfeld ist auf 250 EinzelstarterInnen limitiert.

Leistungen:

Das adidas INFINITE TRAILS Startpaket beinhaltet:

  • Teilnehmergeschenk von adidas
  • Verpflegung während des Rennens
  • „Gasteinertaler“ Wertgutschein für Partnerrestaurants und -geschäfte
  • 3h Eintritt in die “Alpentherme Gastein”
  • After-Race Carboloading im Athletengarten/ Alpentherme
  • kostenlose Massage/ Physiotherapie im adidas Reload Center (Samstag)
  • hochwertiges adidas Finisher T-Shirt
  • Finisher Urkunde

Je nach Pandemielage erfolgt die Abholung der Startunterlagen vor Ort oder sie werden dir bereits vorab per Post zugestellt. Vor Erhalt des Startpakets musst du zunächst einen Haftungsausschluss und ein kurzes Medical Form (Infos für unser Rescue Team) ausfüllen. Genauere Infos hierzu erhältst du im Juni per Mail.

 

Nach dem Wettkampf stehen allen TeilnehmerInnen Duschen in der Alpentherme zur Verfügung (einstündiger Aufenthalt kostenfrei). Nach dem Wettkampf könnt ihr euch in der Alpentherme entspannen und das reichhaltige Angebot mit Sauna, Thermalbadesee nutzen, sowie im adidas Reload Center kostenlose Physiotherapie und Massagen erhalten. Für die Kohlenhydrataufnahme steht für euch ein Pasta-Gericht bereit.

 

Zielschluss ist um 21:00 Uhr in der adidas INFINITE TRAILS Arena / Alpen Arena in Bad Hofgastein.

Im Anschluss an den Abschluss des Rennens wird die Strecke von Bergrettung und Race-Personal abgelaufen und geräumt. AthletInnen die von der Bergrettung aufgegriffen werden, müssen das Rennen umgehend beenden und werden zur Sicherheit von der Strecke geleitet. Die Anweisungen des Wettkampfpersonals dienen auch in diesem Falle der Sicherheit der TeilnehmerInnen und sind nicht verhandelbar.

(1) Veranstaltungsablauf

Der Veranstalter kann den Veranstaltungsablauf ändern, die Veranstaltung verzögert starten, früher beenden, abbrechen, unterbrechen oder vollständig absagen, wenn seiner Meinung nach die Bedingungen am Wettkampftag unsicher sind oder weil behördliche Anordnungen oder Höhere Gewalt dies erfordern. In diesen Fällen besteht keine Schadensersatzpflicht des Veranstalters gegenüber dem/r Teilnehmer/in. Alle Beteiligten sind sich darüber einig, dass Sicherheit der Teilnehmer, der Dienstleister und Mitarbeiter des Veranstalters höchste Priorität hat.

Der/die Teilnehmer/in ist verpflichtet, an den angebotenen Sicherheitsunterweisungen („Briefings“) teilzunehmen und Sicherheitsanweisungen unbedingt Folge zu leisten.Bei Nichteinhaltung droht Disqualifikation bzw. Ausschluss.

 

(2) Verantwortung des Teilnehmers für seine/ihre Person

Der/die TeilnehmerIn weiß, dass seine/ihre Teilnahme an dieser Veranstaltung mit Risiken verbunden ist.

Der/die TeilnehmerIn bestätigt und erklärt sich damit einverstanden, dass er/sie selbst dafür verantwortlich ist festzustellen, ob er/sie ausreichend körperlich und geistig fit und gesund ist, um ohne Bedenken an dieser Veranstaltung teilnehmen zu können.

 

(3) Ausschluss

Der Veranstalter ist berechtigt, aber nur bei entsprechenden gesetzlichen oder vertraglichen Anforderungen auch verpflichtet, eine/n TeilnehmerIn von der Teilnahme auszusperren, wenn der/die TeilnehmerIn nach Meinung des Veranstalters nicht die Anforderungen an eine ordnungsgemäße und vorausschauend im Normalfall möglichst risikominimierte Teilnahme erfüllt.

Dies gilt auch, wenn der/die TeilnehmerIn gegen die Teilnahmebedingungen oder Sicherheitsanweisungen verstößt und eine Abmahnung nicht ausreichend erfolgversprechend ist, den Verstoß nicht zu wiederholen.

Aus einer Aussperrung kann der/die TeilnehmerIn keine Ansprüche herleiten, soweit die Aussperrung nicht willkürlich erfolgt ist.

Mit der Berechtigung des Veranstalters zur Aussperrung wird der/die TeilnehmerIn nicht von seiner Verantwortung entbunden, und es geht damit auch keine über das gesetzliche oder vertragliche Maß hinausgehende Überwachungs- und Kontrollpflicht des Veranstalters einher.

 

(4) Medizinische Behandlung / Versicherung

Sollte eine medizinische Behandlung des/der Teilnehmers/in während der Veranstaltung erforderlich sein, erklärt sich der/die TeilnehmerIn mit dieser im Voraus einverstanden. Medizinische Dienstleistungen sind nicht inbegriffen und werden dem/der TeilnehmerIn nach den üblichen ärztlichen Tarifen direkt berechnet.

Der Veranstalter stellt keine Versicherungsdeckung für medizinische Behandlung und ist hierzu auch nicht verpflichtet. Es ist Sache des/der Teilnehmers/in eine ausreichende Versicherungsdeckung für medizinische Behandlung zu besitzen. Insbesondere wird dem/der TeilnehmerIn der Abschluss einer geeigneten Unfallversicherung empfohlen. Eine Haftung des Veranstalters hierfür wird ausgeschlossen.

 

(5) Haftung des Veranstalters

Der Veranstalter haftet nicht für von ihm, seiner gesetzlichen VertreterInnen oder Erfüllungsgehilfen leicht fahrlässig verursachte Sach- und Vermögensschäden der Teilnehmer. Er haftet aber für von ihm, seiner gesetzlichen VertreterInnen oder Erfüllungsgehilfen grob fahrlässig und vorsätzlich verursachte Sach- und Vermögensschäden sowie für jede Art fahrlässig und vorsätzlich verursachter Schäden von Leben, Körper und Gesundheit der Teilnehmer.

 

(6) Persönlichkeitsrechte des Teilnehmers 

Der/die TeilnehmerIn überträgt mit seiner/ihrer Anmeldung das Recht an den Veranstalter (Planet Talk GmbH, Spinnereiinsel 3A, 83059 Kolbermoor, Deutschland) und erteilt ihm die Erlaubnis, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung hergestellten Fotos, Filmaufnahmen sowie Interviews des/der Teilnehmers/in ohne Anspruch auf Vergütung und unwiderruflich als Video, CDs, DVDs, Broadcast, Telecast, Podcast, Webcast, Aufnahmen, Film, Werbung, Werbematerial örtlich und zeitlich uneingeschränkt zu verbreiten und zu veröffentlichten und auch in der Berichterstattung sowie auch werblich zu nutzen.

Der/die TeilnehmerIn willigt auch ein, dass der Veranstalter die Bilder an die Fa. adidas (adidas AG, Adi-Dassler-Str. 1, D-91074 Herzogenaurach), Gastein (Gasteinertal Tourismus GmbH,Tauernplatz 1, A-5630 Bad Hofgastein), Salzbugerland (Salzbugerland Tourismus GmbH Wiener Bundesstraße 32, A-5300 Hallwang), Salzburg AG (Bayerhamerstraße 16, A – 5020 Salzburg), PowerBar (Active Nutrition International GmbH, Zielstattstraße 42, D – 81379 München), AGM (ADEG Zell am See GmbH, Zellerstraße 27, A-5751 Maishofen), Gasteiner (Gasteiner Mineralwasser GmbH, Erlengrundstraße 14, A-5640 Bad Gastein), Mastertent (Master Tent GmbH & Co. KG, Fuggerstraße 2, D-85646 Anzing), Gasteiner Bergbahnen AG (Bundesstraße 567, A-5630 Bad Hofgastein), Alpentherme (Sen.-W.-Wilflingplatz 1, A-5630 Bad Hofgastein), Stieglbrauerei zu Salzburg GmbH (Kendlerstraße 1, A-5017 Salzburg), Ein Gastein (Wirtschaftsverein EIN GASTEIN, Breitenberg 65, A-5630 Bad Hofgastein), zur dortigen Verwendung in Werbung in Zusammenhang mit der Veranstaltung weitergibt. Klargestellt wird, dass die Bild- und Tonrechte der Veranstaltung ausschließlich beim Veranstalter liegen.

 

(7) Datenschutz

Unsere Datenschutzhinweise finden Sie ausgelegt/ausgehängt bei der Anmeldung.

 

(8) Sonstige Teilnahmebedingungen 

Die vorstehenden Klauseln sind Bedingung für die Teilnahme an der Veranstaltung; dies gilt auch für das für die Veranstaltung vorhandene Reglement, welche den Teilnehmern bei der Anmeldung bekannt gegeben wird.

Der/die TeilnehmerIn erhält bei der Registrierung einen Transponder Chip zur Zeitnahme. Für nicht zurückgegebene oder beschädigte Transponder wird dem/der TeilnehmerIn der Kaufpreis in Rechnung gestellt.

Startpaket

Startgebühren:

Die Startgebühr beträgt

111,- € für Anmeldungen

Leistungen:
Das adidas INFINITE TRAILS 65K Startpaket beinhaltet:

  • Teilnehmergeschenk von adidas
  • Verpflegung während des Rennens
  • „Gasteinertaler“ Wertgutschein für Partnerrestaurants und -geschäfte
  • 3h Eintritt in die “Alpentherme Gastein”
  • After-Race Carboloading im Athletengarten/ Alpentherme
  • kostenlose Massage/ Physiotherapie im adidas Reload Center (Samstag)
  • hochwertiges adidas Finisher T-Shirt
  • Finisher Urkunde

Das Startfeld ist auf 250 EinzelstarterInnen limitiert (65K).

Reglement

Jedes Rennen braucht Regeln, um den bestmöglichen Ablauf für alle Teilnehmer zu gewährleisten und faire Bedingungen zu schaffen. Hier findet ihr das Reglement des adidas INFINITE TRAILS 65K INDIVIDUAL

Ihr erkennt durch eure Anmeldung dieses Reglement an und versichert, dass ihr die einzelnen Bestimmungen vollständig gelesen und verstanden habt. Ihr bestätigt dies durch eure Unterschrift unter der Haftungserklärung.

Der Veranstalter behält sich das Recht vor Veränderungen am Reglement vorzunehmen. Die aktuellste Version ist jederzeit hier einzusehen.

 

Achtung: Ablauf, Rennformat und Strecken können Corona-Pandemie-bedingt auch kurzfristig geändert werden.

Stand: 10.12.2020

STRECKENMARKIERUNG

Die Strecke des adidas INFINITE TRAILS 65K INDIVIDUAL wird für den Wettkampf markiert, zusätzlich sind Helfer an kritischen Stellen im Einsatz. Eine Garantie für eine lückenlose Routenführung kann auf Grund der Situationen im freien Gelände und bei wechselnden Wetterbedingungen nicht übernommen werden.

Es ist die Verantwortung der Athleten, sich stets über die korrekte Streckenführung und die regelkonforme Nutzung der Strecken zu informieren. Der Veranstalter stellt hierfür ergänzendes Karten- / GPS-Material zur Verfügung.

Für ein Verpassen der Streckenführung / Verlassen der Wettkampfstrecke, welche zur Disqualifikation führt, übernimmt der Veranstalter keinerlei Verantwortung.

 

VERPFLEGUNGSSTELLEN

Auf der Strecke existiert eine Verpflegungsstelle. Diese befindet sich auf einer Hütte und dient somit zusätzlich als Kontroll- und Rettungsstelle.

An der Verpflegungsstelle gibt es für die TeilnehmerInnen ein breites Getränke- und Verpflegungsangebot. Der genaue Standort der Verpflegungsstelle kann dem Streckenplan entnommen werden.

Entsorgung von Müll ist ausschließlich an den Verpflegungsstellen erlaubt. Das Entsorgen von Müll auf der Strecke („Littering“) ist ein Verstoß gegen Auflagen im Nationalpark und führt neben einer direkten Disqualifikation der gesamten Staffel zu einer Anzeige. „Littering“ wird durch Streckenposten überwacht.

 

VERHALTEN AUF DER STRECKE

Die TeilnehmerInnen verpflichten sich, alle Regeln und Anforderungen, die aus den Bestimmungen des vorliegenden Reglements und seiner Anhänge hervorgehen, sowie die Richtlinien und Anweisungen des Rennkomitees, der Streckenposten und des Rettungspersonals (Bergwacht, Race Doctor, etc.) zu befolgen.

Folgende Regeln sind insbesondere zu befolgen:

  • Alle TeilnehmerInnen müssen den Streckenmarkierungen folgen
  • Die TeilnehmerInnen treffen – unabhängig von ausdrücklichen Regeln oder Anweisungen – die nötigen Vorkehrungen, um aufgrund der Streckenverhältnisse und Witterungsbedingungen weder sich selbst, andere TeilnehmerInnen, Organisationsvertreter oder Dritte auf und neben der Strecke in Gefahr zu bringen.
  • Die TeilnehmerInnen müssen Personen in Gefahr oder Verunglückten helfen und jeden Unfall dem Rennkomitee sofort telefonisch melden, bzw. einen offiziellen Helfer auf der Strecke informieren.
  • Die TeilnehmerInnen müssen schnelleren SportlerInnen den Weg freimachen und diese überholen lassen
  • Die TeilnehmerInnen haben die Umwelt zu schützen – es dürfen keinerlei Abfälle auf der Strecke hinterlassen werden – Verstöße werden mit Disqualifikation des gesamten Teams geahndet
  • Jegliche Form physischer Unterstützung eines Läufers / einer Läuferin ist verboten (anschieben, ziehen, tragen)

 

ÖFFENTLICHE WEGE

  • adidas INFINITE TRAILS 65K INDIVIDUAL findet auf öffentlichen und nicht gesperrten Straßen, Forststraßen, Trails, Pfaden und Wanderwegen statt.
  • Die Straßenverkehrsordnung und Benutzungsvorschriften von Forst-, Waldwegen, Pfaden und Trails sind auch während des Wettkampfes bindend. Die TeilnehmerInnen müssen den Anweisungen der Polizei, der Streckenchefs sowie des sonstigen Streckenpersonals Folge leisten. Abkürzen und Verlassen der Strecke stellt einen Verstoß gegen die Wettkampfregeln dar, erhöht das Unfallrisiko, beeinträchtigt die Umwelt und führt unmittelbar zur Disqualifikation des gesamten Teams.
  • Die Routen des adidas INFINITE TRAILS 65K INDIVIDUAL wird markiert. Es liegt jedoch in der Verantwortung der TeilnehmerInnen sich stets auf dem Rennkurs zu bewegen, sich des Streckenverlaufs bewusst zu sein und auch bei eingeschränkter Sicht (Dunkelheit, Nebel, Regen, etc.) den Kurs nicht zu verlassen.
  • Die Route des adidas INFINITE TRAILS 65K INDIVIDUAList sichtbar und unsichtbar mit Kontrollstellen ausgestattet. Ein Verfehlen einer dieser Kontrollpunkte führt zur Disqualifikation.
  • Jede/r TeilnehmerIn hat grundsätzlich die notwendige Vorsicht walten zu lassen und sich sportlich fair gegenüber anderen TeilnehmerInnen, Touristen, Offiziellen des adidas INFINITE TRAILS 65K INDIVIDUAL und Dritten zu verhalten.
  • Der Veranstalter behält sich vor, im Vorfeld der Veranstaltung oder auch kurzfristig Streckenabschnitte zu ändern. Die finale Strecke wird spätestens im verpflichtenden Race Briefing bekanntgegeben.
  • Der Einsatz von Stöcken ist auf allen Teilen der Strecke erlaubt. Werden Stöcke am Start mitgeführt, dürfen sie nicht auf der Strecke abgelegt werden. Ein/e AthletIn, der/die ohne Stöcke startet, darf im Rennverlauf keine Stöcke aufnehmen und nutzen.
  • Ein Verstoß gegen Gesetze des Landes Salzburg, der Nationalparkverwaltung und insbesondere gegen Verhaltensvorschriften zum Umweltschutz (z.B. das Entsorgen von Müll auf der Strecke) führt neben einer direkten Disqualifikation der gesamten Staffel zu einer Anzeige.
  • Es gilt unter allen TeilnehmerInnen das Gebot der Rücksichtnahme, Sportlichkeit, Fairness und Unterstützung in Notfällen.

Zielschluss ist um 21:00 Uhr in der adidas INFINITE TRAILS Arena/ Alpen Arena in Bad Hofgastein.

Im Anschluss an den Abschluss des Rennens wird die Strecke von Bergrettung und Race-Personal abgelaufen und geräumt. AthletInnen die von der Bergrettung aufgegriffen werden, müssen das Rennen umgehend beenden und werden zur Sicherheit von der Strecke geleitet. Die Anweisungen des Wettkampfpersonals dienen auch in diesem Falle der Sicherheit der TeilnehmerInnen und sind nicht verhandelbar.

Der adidas INFINITE TRAILS 65K INDIVIDUAL ist ein offenes Rennen für EinzelstarterInnen.

Das Event beinhaltet technisch anspruchsvolle und herausfordernde Strecken im alpinen und hochalpinen Gelände.

Der/die TeilnehmerIn bestätigt mit der Anmeldung, dass er/sie die Voraussetzungen erfüllt bei einem Rennen mit den geforderten Kriterien teilzunehmen und sich den hiermit verbundenen Risiken bewusst ist.

Die TeilnehmerInnen müssen folgende Kriterien erfüllen:

  • Bestätigung der vollen Sporttauglichkeit für die Teilnahme an diesem Ausdauerwettkampf durch die Unterschrift unter der Haftungserklärung (keine Notwendigkeit der Vorlage eines ärztlichen Attestes)
  • Erste Hilfe Kenntnisse
  • Wissen über das Verhalten bei Notfällen im alpinen Gelände und über den adidas INFINITE TRAILS Notfallplan
  • Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich TeilnehmerInnen nach Vollendung des 18. Lebensjahres.

Durch die Unterschrift auf der Haftungserklärung und auch bereits mit der Anmeldung bestätigt der/die TeilnehmerIn, dass er/sie über die aufgeführten Erfahrungen, Kenntnisse, Fähigkeiten und Voraussetzungen verfügt, und dass ihm/ihr keine Vorerkrankungen oder Einschränkungen bekannt sind, die eine Teilnahme an dem adidas INFINITE TRAILS 65K INDIVIDUAL in Frage stellen könnten. Dabei sind die vom Veranstalter aufgelisteten Punkte für eben diese Erfahrungen und Kenntnisse nicht abschließend, sondern gelten vielmehr als Beispiele.

 

TEILNEHMERLIMIT

Der adidas INFINITE TRAILS 65K INDIVIDUAL ist auf 250TeilnehmerInnen limitiert.

 

Folgende Wertungskategorien sind für den adidas INFINITE TRAILS 65K INDIVIDUAL ausgeschrieben:

  • MÄNNER
  • FRAUEN

STARTNUMMERN

Jede/r TeilnehmerIn muss seine/ihre Startnummer während des gesamten Rennens jederzeit gut sichtbar, vorne am Körper tragen. Die Startnummer ist persönlich und nicht übertragbar. Die Startnummer darf nicht verändert, verkleinert oder durch Bekleidung verdeckt werden.

 

ZEITNAHME

Der Transponder-Chip dient der Zeitnahme und des Erfassens der AthletInnen an vorbestimmten Routen-Punkten zur Bestätigung des ordnungsgerechten Absolvierens der Route. Ein Verlust des Transponders führt zu einem Nichterfassen der LäuferInnen an diesen Punkten. Ein Teilnehmer, der seinen Transponder verliert, muss den Verlust an der nächsten Kontrollstation melden. Bei Nichterfassung an mehreren Checkpunkten können die Strafen bis zu einer Disqualifikation führen, falls ein korrektes Passieren der Routen-Punkte nicht nachgewiesen werden kann.

 

PFLICHTAUSRÜSTUNG

Die adidas INFINITE TRAILS in Gastein/ SalzburgerLand erfordern bestimmte Ausrüstungsgegenstände, welche durch die TeilnehmerInnen mitgeführt werden müssen. Die Pflichtausrüstung besteht aus einer „Basis-Pflichtausrüstung“ und einer „wetterbedingten Pflichtausrüstung“, je nach Witterungslage. Die TeilnehmerInnen sind verpflichtet die beim Race Briefing bekanntgegebene Pflichtausrüstung während des gesamten Wettkampfs am Körper mitzuführen. Die Pflichtausrüstung darf NICHT auf der Rennstrecke oder in Special Needs Zonen aufgenommen oder abgegeben werden.

Das Mitführen der Ausrüstung/Bekleidung während des Wettkampfs wird vom Veranstalter vor dem Start und stichprobenartig im Ziel überprüft. Ein nicht Mitführen der Ausrüstung/Bekleidung wird mit Disqualifikation geahndet. Die TeilnehmerInnen haben die Möglichkeit, ihre Pflichtausrüstung bereits bei der Registrierung oder bei der Startnummernausgabe abnehmen zu lassen.

Werden beim Start Stöcke mitgeführt, dürfen diese nicht während des Rennens abgelegt werden, sondern müssen bis zum Abschluss des Loops transportiert werden. Im Gegenzug ist es nicht gestattet ohne Stöcke zu starten und diese auf der Strecke aufzunehmen.

 

BASIS-PFLICHTAUSRÜSTUNG

  • (Faltbarer) Trinkbecher oder Flask (es werden keine Becher zur Verfügung gestellt)
  • Transportkapazität für mindestens 0,5 Liter Wasser oder Getränke während des Rennens (Unsere Empfehlung: mind. 1 Liter)
  • Laufrucksack oder -weste
  • Wasserdichte Jacke
  • Langarm-Top und lange Hose (Das Langarm-Top kann auch durch ein zusätzliches T-Shirt und separate Ärmlinge ersetzt werden, die Ober- und Unterarme komplett bedecken, d.h. die Ärmlinge müssen über den Ellenbogen hinausgehen.)
  • Stirnlampe*
  • Pfeife (kann in Trailrunning Rucksack oder Brustgurt integriert sein)
  • GPS-Gerät /-Uhr oder alternativ Streckenkarten in gedruckter Version (Ausgabe beim Race Briefing)
  • Aufgeladenes und eingeschaltetes Mobiltelefon mit eingespeicherter GENERAL EMERGENCY-Nummer zum Absetzen von Notrufen (es muss sichergestellt sein, dass das Handy auch in Österreich Anrufe tätigen kann)
  • Erste-Hilfe-Set (1 Rettungsdecke, 2 Kompressen 10×10, 2 Handschuhe, 2 Verbandpäckchen M oder2m selbsthaftende, elastische Binde).**

 

* LäuferInnen, welche nach 18 Uhr noch auf der Strecke sind, müssen eine Stirnlampe mitführen. Das Nichtmitführen einer Stirnlampe führt zur Disqualifikation. Alle TeilnehmerInnen der 65km Distanz sind verpflichtet, eine Stirnlampe mitzuführen.

**Unsere Empfehlung ergänzend zum Pflicht-Inhalt des Erste-Hilfe-Sets: 1 Dreieckstuch, 2 Wundpflaster.

 

WETTER-SZENARIO KÄLTE
Zusätzlich zur Basis-Pflichtausrüstung sind folgende Ausrüstungsgegenstände am Körper mitzuführen:

  • Mütze
  • Handschuhe
  • Wasserdichte Hose
  • Isolierendes Top (langarm) und isolierende Hose (lang)

 

WETTER-SZENARIO HITZE
Zusätzlich zur Basis-Pflichtausrüstung sind folgende Ausrüstungsgegenstände am Körper mitzuführen:

  • Cap
  • Transportkapazität für mindestens 1 Liter Wasser

 

STARTAUFSTELLUNG

Die Startaufstellung beginnt 30 Minuten vor der offiziellen Startzeit.

 

HILFE VON DRITTEN

Kein/e TeilnehmerIn darf Hilfe von Dritten (Zuschauer, Betreuer, andere TeilnehmerInnen) – mit Ausnahme bei Stürzen, Verletzungen und anderen Notsituationen – während des Rennens in Anspruch nehmen. Ausgenommen hiervon sind nur das Reichen von Verpflegung, Getränken, Kleidungsstücken oder Ersatzmaterialien im Bereich von Verpflegungs- und Kontrollstellen. Diese sind in der Ausschreibung und im Streckenplan ausgewiesen und markiert.

Nimmt ein/e TeilnehmerIn Dienste Dritter (z.B. Bergungs- und Rettungsdienste) in Anspruch, hat er/sie die dadurch entstehenden Kosten selbst zu tragen.

Werden solche Dienste zur Sicherheit der TeilnehmerIn durch den Veranstalter angefordert, ermächtigt der/die TeilnehmerIn mit seiner/ihrer Anmeldung den Veranstalter zum Einziehen der entstandenen Kosten.

Zur Absicherung für den Ernstfall kann der/die TeilnehmerIn während der Anmeldung eine Versicherung für das Veranstaltungswochenende abschließen.

 

DISQUALIFIKATION

Der Veranstalter behält sich vor, TeilnehmerInnen bei Verstößen gegen die Wettkampfregeln, grober Unsportlichkeit oder Verfehlungen gegenüber Helfern, Dritten Personen und/oder den Gesetzen des Landes Salzburg und des Nationalparks Hohe Tauern zu disqualifizieren.

Bei Disqualifikation erfolgt keine Kostenrückerstattung durch den Veranstalter und sämtliche Ansprüche an den Veranstalter sind ab dem Zeitpunkt der Disqualifikation hinfällig.

Der adidas INFINITE TRAILS 65K INDIVIDUAL ist ein Outdoor-Running-Event, bei dem die TeilnehmerInnen auf weiten Teilen der Strecke völlig auf sich allein gestellt, d.h. autonom unterwegs sind. Unter Autonomie der TeilnehmerInnen versteht man die Fähigkeit jedes/jeder einzelnen TeilnehmerIn, trotz markierter Strecke, teilweiser Streckensicherung durch verschiedene Einsatzkräfte (Medical Crew, Bergrettung etc.) und einzelner Verpflegungsstellen des Veranstalters sich alleine auf der Strecke orientieren zu können, eigene Entscheidungen hinsichtlich aller objektiven Berggefahren (Dunkelheit, Regen, Gewitter, Nebel, Schneefall, Vereisung, Absturzgefahr, etc.) und der subjektiven Leistungsfähigkeit während des Wettbewerbs treffen zu können und sich zwischen den Verpflegungsstellen des Veranstalters selbst mit Getränken und Essen versorgen zu können. Die Autonomie der TeilnehmerIn wird auch bei Dunkelheit (während der Nachtstunden), durch schwierige Witterungsbedingungen (z.B. Starkregen oder Schneefall), widrige Streckenverhältnisse (z.B. nasser oder aufgeweichter Boden) und durch veränderte Leistungsfähigkeit der TeilnehmerIn (z.B. Ermüdung oder Verletzung) nicht aufgehoben.

Mit den Startunterlagen erhält jede/r TeilnehmerIn finale Informationen zum Wettkampf. Bereits im Vorfeld ist jede/r TeilnehmerIn verpflichtet, sich notwendige Informationen zum Rennen über die „adidas INFINITE TRAILS 65K INDIVIDUAL“ (www.infinite-trails.com) zu besorgen.

Eine Wettkampfbesprechung für den adidas INFINITE TRAILS 65K INDIVIDUAL kann auch online stattfinden,  Die Teilnahme an den Wettkampfbesprechungen ist verpflichtend für alle StarterInnen und dient der sicheren und erfolgreichen Teilnahme bei dem adidas INFINITE TRAILS 65K INDIVIDUAL

TeilnehmerInnen, die den adidas INFINITE TRAILS 65K INDIVIDUAL vorzeitig abbrechen, müssen sich unverzüglich beim Veranstalter abmelden.

Falls ein/e TeilnehmerIn ausscheidet und sich nicht abmeldet, trägt er/sie die Kosten für eine etwaige Suche durch das Rettungspersonal.

Jede/r TeilnehmerIn muss persönlich gegen Unfälle und sonstige Schäden versichert sein. Der Organisator haftet nicht für die Rettungskosten im Falle eines Unfalls.

Sollte dies im Interesse der verunglückten Person erforderlich sein, wird die offizielle Bergrettung alarmiert. Letztere übernimmt ab diesem Zeitpunkt die Leitung des Rettungseinsatzes mithilfe der nötigen Mittel, einschließlich Helikopter. Die gerettete Person muss für die entstandenen Kosten aufkommen und sich ebenfalls selbst um die Rückkehr vom Ort der Evakuierung kümmern. Der/die TeilnehmerIn ist selbst dafür verantwortlich, den Fall rechtzeitig und regelkonform seiner/ihrer Versicherung zu melden.

Muss der Organisator die Kosten für eine Rettungsaktion direkt begleichen, so sind diese von den TeilnehmerInnen bzw. ihrer Versicherung dem Organisator zurückzuerstatten.

Es wird jedem/jeder TeilnehmerIn dringend empfohlen eine (Auslands-) Krankenversicherung mit Hubschraubereinsatz und Krankenrücktransport abzuschließen.

Nachhaltigkeit ist im Eventkonzept der adidas INFINITE TRAILS World in Gastein/ SalzburgerLand fest verankert.

Da die Rennstrecke durch den Nationalpark Hohe Tauern führt, wird das Umweltverhalten streng kontrolliert. Das Wegwerfen von Abfall außerhalb der Kontrollstellen und Verpflegungspunkte, ebenso wie das vorsätzliche Beschädigen der Natur führen zur Disqualifikation des gesamten Teams.

Results

Hier findet ihr die Ergebnisse des adidas INFINITE TRAILS 65K INDIVIDUAL